EVELINE NOTH

      Feldenkrais Musik Pädagogik

WAS IST TOM?

Tom ist das Prinzip, dass jede Bewegung beinhaltet:

 

Timing, Orientierung und Manipulation.

Manipulation hier bedeutet nicht das Eingreifen, sondern die Bewegung als solches. Es geht darum, im richtigen Timing in der richtigen Orientierung die Bewegung (Manipulation) zu machen. 

Wenn wir eine Fertigkeit erlernen, geht es immer darum, TOM zu finden, ohne das viele Bewegungen gar nich möglich wären. Wir könnten nicht Treppen laufen, Fahrrad fahren, gehen.

TOM ist ein Ausdruck von menschlicher Bewegung, die leicht aussieht, der Mensch bei sich ist und eine Ausstrahlung hat, die einen einnimmt. Das muss nicht die Person sein, die einen Weltrekord macht, aber die, bei der man die Freiheit und Leichtigkeit in der Bewegung findet. 

Bewegungslernen heisst, aufzuspüren, wo im TOM sich noch nicht am optimalsten und vollumfänglich zum Ausdruck kommen kann. Wo ist zuviel an Arbeit, wo stimmt die Koordination nicht, wo bin ich zu langsam und nicht nur eine Möglichkeit zu schaffen, sondern verschiedene. Was verhindert eine Bewegung.

Die Feldenkrais Methode bietet hierfür eine Fülle von Möglichkeiten. 

 

TOM in der Musik

Beim Spielen eines Instrumentes und beim Singen geschieht in feinsten Differenzierungen TOM auf allen Ebenen. Auch das Timing für den musikalischen Ausdruck und Charakterwechsel in einem Stück zu finden, ist massgeblich. Ist alles in dem Moment so eingerichtet, dass der Klang frei schwingen kann und die Intensität bekommt, wie man sich vorstellt?  

​The language of music is very physical; we speak constantly in terms of things like breathing, gesture and weight. Musical gesture, like physical gesture, can be initiated from anywhere we can imagine: from our breath, from our spine, from our feet, sitz bones, pelvis, or belly. While it is of course legitimate to generate musical ideas intellectually, the valuable thing about the Feldenkrais Method is that it helps us discover many more options for initiating or refining a gesture, a direction for the phrase, or an emphasis. By using the Feldenkrais Method to explore how we go about making music, we can begin to notice what our habits are—perhaps we tend to make a certain quality of sound which we don’t vary much, or we have a limited range of emotional affects we are comfortable with. Once we are aware of what we are doing, we can begin to sense a whole new range of possibilities for creating and shaping sound through movement. 

Die Themen erweitern sich fortlaufend. Die Idee bleibt die gleiche:

Wie kann ich mit Möglichkeiten aus der Feldenkrais Methode TOM optimieren, um frei und ausdrucksstark zu spielen und wie kann ich diese Ideen einfach und kreativ im Instrumentalunterricht integrieren, um auch als Pädagoge mit Hintergrundwissen und Verständnis dem Schüler Lösungen anzubieten?

zurück...

Demnächst mehr Informationen unter:

Feldenkrais-und-Musik.com

Feldenkraispraxis Länggass, Muesmattstrasse 15, Bern

Feldenkraispraxis Biel, General-Dufour-Strasse 127, Biel

 078 795 39 73 / eveline.noth@gmail.com